zurück zur Startseite
Eindrücke von den geschmückten Kühen beim Almabtrieb, © Alpenwelt Karwendel | Zugspitz Region GmbH

Sommer ade

Die Almabtriebe zu Herbstbeginn werden von den Menschen in Mittenwald, Krün und Wallgau besonders gefeiert: Bei gleich vier Abtrieben, Festen, Märkten und Prozessionen sind Groß und Klein auf den Beinen. Am 3. September läuten die Ziegen den Veranstaltungsreigen ein. Den Schluss macht diesmal die „30. Gamsbart-Olympiade“.

„Da Summa is umma“ … lautet ein melancholisches Volkslied. Doch der Abschied vom Sommer ist in der Alpenwelt Karwendel kein Grund zur Traurigkeit. Ziegen-, Schaf- und Kuhhirten, aber auch die Bäuerinnen und Bauern ziehen mit ihren Tieren durch die Orte, und die drei Dörfer feiern mit. Die „Bauernwochen“ 2022 gehen diesmal von 3. September bis 9. Oktober.

Ziegenglöckchen und Gemeckere werden am 3. September beim "Goasabtrieb" durch Mittenwald klingen, bevor die schönsten Geißen prämiert und dann an ihre Besitzer zurückgehen. Eine Woche danach, am 10. September, ziehen über dreihundert Schafe mit Hirten durch den historischen Ortskern Mittenwalds und tags darauf zur „Schafscheid“. Am Fuße des Kranzberg übernehmen die Besitzer ihre Tiere, während die Lämmchen die Sommerfrische noch am Lautersee verlängern dürfen. Ein paar Tiere zu halten, gehört im Oberen Isartal übrigens zum guten Ton.

Ebenfalls am 10. September begeht die Weidegenossenschaft Wallgau den Almabtrieb der Rinder am Stadl an der Finz. Dort wird unter anderem der bayerische Klassiker „Howa“ – Kartoffelschmarrn – kredenzt. Auf dem Mittenwalder Kramermarkt (11.9.) sowie den Bauernmärkten in Wallgau (4.9.) und Krün (17.9.) werden vielerlei Kunsthandwerk und bäuerliche Handarbeit feilgeboten. Am Wochenende des 17. und 18. September kehren Hirten und Kühe von den Sommerweiden nach Mittenwald und Krün ins Tal zurück und werden mit großem Hallo begrüßt. Alphornbläser und Blaskapellen, Goaßlschnalzer und Schuhplattler gestalten die Bauernwochen mit. Ab 25. September folgen die Erntedankfeste, wo Einheimische in Festtracht zu den Kirchen schreiten und danach die Gaben der Natur feiern. Die feinen Unterschiede der Werdenfelser Tracht je Dorf bemerken nur Kenner:innen.

Zum Abschluss der Bauernwochen steht diesmal ein besonderes Jubiläum: Die 30. Gamsbart-Olympiade. Bei diesem außergewöhnlichen Bewerb – dessen Name sogar höchste Richter beschäftigte – konkurrieren Bartbinder: und -besitzer:innen aus dem ganzen Alpenraum um die schönsten Dachs-, Hirsch und Gamsbärte.

Service:

Alle Termine unter: https://www.alpenwelt-karwendel.de/almabtriebe
Mehr Infos zum Almsommer mit O-Tönen von Hirten und Bauern.

Urlauber mit der AlpenweltCard – die sie als Übernachtungsgast gratis halten – nutzen Wanderbusse ebenso wie RVO-Busse im Landkreis kostenlos.

Verwendung

Bitte senden Sie Anfragen für Bildmaterial per E-Mail an:
Annalisa Simon
+49(0) 8823 33905
marketing-assistenz@alpenwelt-karwendel.de

Bitte beachten Sie, dass all unsere Fotos frei zur redaktionellen Verwendung nur im Zusammenhang mit der Alpenwelt Karwendel sind. Dabei sind stets die angegebenen Copyrights (Alpenwelt Karwendel/ Fotograf) zu nennen.