zurück zur Startseite
Echte bayerische Tracht - Plattler in Wallgau, © Alpenwelt Karwendel | Regina Neuner

Trachten im Isartal

Ob „Kurze“ oder „Schmiasla“ – grün bestickte Lederhose oder Einstecktuch zum Dirndl –  Tracht trägt man hier in Mittenwald, Krün und Wallgau an der Isar ganz selbstverständlich. Zu Feiern oder oft auch einfach so. Die Werdenfelser Kirchtracht freilich holt man nur zu besonderen Anlässen heraus. König Max II. verordnete Bayern übrigens die erste Trachtenforschung. Nur die Mittenwalder gehorchten und beschrieben 1853 ihre Werdenfelser Tracht, detailfreudig.

Geheimnis im Detail

Wer genau hinsieht, bemerkt die kleinen feinen Unterschiede; etwa die Farben der Dirndlröcke, der Hutschmuck oder die aufwändig gestickten oder ledernen Hosenträger. Zur kurzen Lederhose werden hier Heislan - gestricke Strümpfe, welche nur die Wadel bedecken - getragen. Diese sind pro Ort immer unterschiedlich, so lasst sich gleich erkennen woher der Trachtler stammt. Oft verraten die Trachten im Oberen Isartal auch noch mehr als die genaue Herkunft oder die Zunftzugehörigkeit über die Menschen: Beispielsweise erkennt man den Familienstand einer Dirndlträgerin an der Schurzschlaufe und den der sogenannten Mannsbilder am Hutschmuck. Genauere Informationen erhalten Sie aber am besten von den jeweiligen Trachtlerinnen und Trachtlern selbst vor Ort.

Rund um Trachten & Berge

Unterkunft finden

Über 650 Gastgeber für perfekte Bergmomente in Mittenwald, Krün oder Wallgau! Finden Sie Ihre Unterkunft in der Alpenwelt Karwendel - Urlaub, wo Bayern am schönsten ist...

2 Personen

Alter der Kinder bei der Abreise

Alter der Kinder bei der Abreise

Alter der Kinder bei der Abreise

Einheit entfernenEinheit hinzufügen