Die Musikkapelle Krün

Am 12. Oktober 1912 schlug im Finck’schen Anwesen am Barmsee die Geburtsstunde der Musikkapelle Krün. Die größte Schwierigkeit stellte für die neun Gründungsmitglieder die Finanzierung der benötigten Instrumente dar. Trotz der kargen Verdienste als Holzarbeiter wurden alle Instrumente von den Musikanten selbst bezahlt. Sofort wurde eifrig zweimal die Woche geprobt und so konnte die junge Kapelle ihren ersten offiziellen Auftritt am 6. Januar 1913 anlässlich des Geburtstages von König Ludwig III. bestreiten.

Der 1. Weltkrieg unterbrach dann bis 1919 die Tätigkeit der Musikkapelle Krün. Jedoch formierten sich die heimgekehrten Musiker erneut und konnten somit den Fortbestand sichern. Unter der Leitung des langjährigen Dirigenten Albert Holzer (Lautersee) durchlebte die Musikkapelle eine erste große Blütezeit.

Bis zum Jahr 1935 konnte die Stärke auf ca. 30 Mann, inkl. Trommlerzug ausgebaut werden. Der 2. Weltkrieg, verbunden mit dem totalen Zusammenbruch, forderte auch in den Reihen der Musikkapelle seinen Tribut. Zwei Kameraden kamen vom Morden auf den Schlachtfeldern Europas nicht mehr in die Heimat zurück. Wiederum war es Altdirigent Albert Holzer, der im Fasching 1946 mit den verbliebenen Kameraden, verstärkt durch begabte Nachwuchskräften der Blasmusik in Krün wieder Leben einhauchte. Bereits nach einem Jahr übergab Holzer die Leitung der Kapelle an Herrn Franz Wagoun aus Klais, der bis 1953 die Geschicke lenkte.

Am 15. Januar 1953 wurde Hans Kurz, ehem. Stabsmusikmeister beim Gebirgsjägerregiment 98 in Mittenwald, zum Musikmeister bestimmt. In seiner Schaffenszeit galt es, die gesamte Kapelle durch Aus- und Weiterbildung des Nachwuchses zu erneuern. Trotz dieser radikalen Verjüngung schaffte es der routinierte Militärkapellmeister in relativ kurzer Zeit die Leistung des Klangkörpers auf ein viel beachtetes, und weitum bekanntes Niveau zu heben.

Als größtes Ereignis in dieser Zeit gelten zweifelsfrei die Feierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Musikkapelle Krün am 8. und 9. September 1962. Hauptaugenmerk legte Kurz auf die Gestaltung der Kurkonzerte, die seit 1953 wieder regelmäßig am Rathaus gespielt wurden. Im Jahr 1970 unternahmen die Krüner Blasmusikanten ihre erste große, mehrtätige Reise zum Schützenfest in den Gütersloher Ortsteil Avenwedde.

1972 vollzog sich ein Wechsel an der Musikalischen Spitze der Kapelle. Herbert Becker beerbte sozusagen Hans Kurz als Dirigent und Musikmeister in Krün. Durch musikalische Genauigkeit und militärische Disziplin gelang es das Leistungsniveau nochmals deutlich zu steigern. So gerüstet konnte man sich 1978 an die Aufnahme eines ersten Tonträgers mit dem Titel „Krün bleibt Krün“ wagen. Der Reisefreudigkeit der Musikanten wurde zu der Zeit durch verschiedenste Werbefahrten des Verkehrsamtes oder diverse Mehrtagesausflüge des Öfteren gefrönt.

Altersbedingt stellte Herbert Becker sein Amt zum 1. Januar 1990 zur Verfügung. Als Nachfolger wurden für die Zeit bis 1994 Helmut Goldmann bzw. Paul Neuner aus Wallgau bestimmt. 1992 wurde das zwanzig Jahre zuvor errichtete Gipfelkreuz auf der Soiernspitze erneuert.

Seit nunmehr 18 Jahre leitet Alfred Höbel aus Uffing am Staffelsee die Musikkapelle Krün. Die Leistungsfähigkeit wurde nochmals deutlich gesteigert. Auch gelang es in der Zwischenzeit die Stärke auf aktuell 35 Musikanten auszubauen. Neben unzähligen Sonderveranstaltungen wie Kirchenkonzerte, Starkbierfeste und Wunschkonzerte wurden in der bisherigen Schaffenszeit von Dirigent Höbel weitere zwei Tonträger produziert.

Im Juli 2012 feierte die Musikkapelle Krün das 100-jährige Jubiläum mit Festprogramm

Hauptaufgabe der Musikkapelle Krün ist die Gestaltung vieler kirchlicher und weltlicher Festlichkeiten in unserem schönen Heimatdorf. Weiterhin obliegt es der Musi in den Sommermonaten einen Teil des Unterhaltungsprogrammes für unsere Kurgäste in Form von Kurkonzerte und Heimatabenden zu gestalten.

Bleibt zu Hoffen, dass sich auch in Zukunft immer wieder junge Leute für das Ideal Blasmusik gewinnen lassen und somit die Geschichte der Musikkapelle Krün auch in den nächsten Jahren keine Ende finden wird.
 
von Franz-Paul Reindl jun.

Tipp:

 

Suchen & Buchen

Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung