Kreuzweg in Krün

Im Sommer 2013 entstand der neue Kreuzweg in Krün.

Dieser beginnt an der Reiterspitzstraße, mit der 1. Station entlang des Rad-und Wanderweges durch den Tunnel in den Straßwald und endet an der Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen.

Zur Entstehung des Kreuzweges in Krün

Zwei Osttiroler machten sich auf die Rückreise in Ihr Heimatland Osttirol und entdeckten während der Fahrt, die Krüner Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen.

Als einer der beiden sich die Frage stellte, ob dorthin wohl ein Kreuzweg führt, sagte der andere, der schon auf der ganzen Welt Kreuzwege errichtet hat, ich habe momentan Arbeit genug und keine Zeit für einen neuen Kreuzweg. Doch zu Hause angekommen wollte dieser Gedanke nicht mehr aus ihren Köpfen weichen und so machte sich der Ältere wieder auf den Weg nach Krün um dem Bürgermeister Thomas Schwarzenberger ein Angebot für einen kostenlosen Kreuzweg zu unterbreiten. Dieser war Anfangs natürlich sehr überrascht und konnte es kaum glauben, dass es noch Menschen gibt, die so ein Angebot machen.

Nicht der tiefgläubige Osttiroler allein sei dafür verantwortlich, wie er dem Bürgermeister sagte, sondern die Gottesmutter Maria hat ihn gebeten, zur Kapelle Maria Rast einen Kreuzweg zu errichten.

Nachdem alle Zweifel und Befürchtungen gewichen waren und auch der Gemeindrat von diesem Angebot informiert wurde, konnten schnell freiwillige Helfer zur Unterstützung beim Aufbau gefunden werden. Man hatte auch schon einen Weg, der besonders für einen Kreuzweg geeignet schien, im Auge. Doch das Einverständnis mit dem Grundeigentümer dem Bayerischen Staatsforst und mit einem Krüner Landwirt, musste erst noch eingeholt werden.

Als diese zustimmten, wurden von vielen freiwilligen Helfern die Fundamente gelegt und  zwei Wochen später konnte schon mit dem Aufbau, der zwei Tage dauerte, begonnen werden.

Die beiden Osttiroler und zwei freiwillige Helfer aus Krün, planten nach Fertigstellung zum Dank, dass alles so reibungslos und unkompliziert geklappt hat, den  Kreuzweg zu gehen und zu beten. Viele Gläubige, darunter auch der Würzburger Bischof  Dr. Hofmann, der zufällig in dieser Zeit in Krün seinen Urlaub verbrachte, konnten dazu bewegt werden den Kreuzweg mitzubeten.

Das kleine Wunder von Maria Rast, wie der Kreuzweg schon bezeichnet wurde, ist vollendet.         

  • Die Broschüre über den Kreuzweg erhalten Sie in der Tourist-Information Krün             Kreuzweg in Krün zur Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen

von Peter Manghofer

Kreuzweg in Krün zur Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen

 

 

 

 

 

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung