zurück zur Startseite
Die Kapelle in Klais bei Krün, © Alpenwelt Karwendel | Stefan Eisend

Ortsteil Klais

“ou kemma“ ankommen ist in Klais die Devise. 1912 wurde in Klais einer der höchstgelegenen Bahnhöfe Deutschlands auf 933 m erbaut. Einer unbeschwerten Anreise in den Süden stand seither nichts mehr im Wege. Als ältestes gesichertes Datum für eine Besiedelung im Krüner Gemeindebereich können  wir den 29. Juni 763 nennen, wo in einer Stiftungsurkunde eine in Klais vorhandene steinerne Kirche nahe der Römerstraße  - Via Raetia von Bozen nach Augsburg -  erwähnt wird. Heute ist noch ein kurzer Teil der Römerstraße sichtbar.

losgehen & erkunden

Vom Bahnhof in Klais aus, ist der Urlaub bei unzähligen Vermietern nicht mehr weit. Von hier aus erkunden sie auf den Spuren der Römer den sichtbaren Teil des Römerwegs und genießen bei einfachen Wanderungen an den Buckelwiesen die Natur. Kranzbach und Elmau mit Blick auf das Wettersteingebirge sind  mit dem Fahrrad leicht zu erreichen. Touren dorthin sind erweiterbar z.B. zum Ferchensee und Lautersee oder durch den längeren Anstieg zum Schachenhaus – das Schloss von König Ludwig – dieser Ausblick lohnt für die Strapazen. Im Winter ist Klais ein Geheimtipp bei Langläufern und bekannt für seine anspruchsvolle Loipe.

Aktiv ab Klais

Unterkunft finden

Über 650 Gastgeber für perfekte Bergmomente in Mittenwald, Krün oder Wallgau! Finden Sie Ihre Unterkunft in der Alpenwelt Karwendel - Urlaub, wo Bayern am schönsten ist...

2 Personen

Alter der Kinder bei der Abreise

Alter der Kinder bei der Abreise

Alter der Kinder bei der Abreise

Einheit entfernenEinheit hinzufügen