Leutascher Geisterklamm Mittenwald

...das Reich des Klammgeistes

Die Geisterklamm, auch Leutaschklamm genannt, ist der Geheimtipp unter den Natur-Highlights im Karwendelgebiet. Erleben Sie die Schönheit und Kraft der Natur auf den Spuren von Geistern, Kobolden und Zwergen.

Pure Natur...

Über Jahrtausende hinweg hat sich ein kleiner Wildbach, die Leutascher Ache, Ihren Weg aus dem Mieminger Gebirge in Tirol nach Bayern gebahnt. Dabei entstand die Leutaschklamm, eine bis zu 75m tiefe Furche im Massiven Gestein mit sprudelnden Wasserfällen und tobenden Wasserwalzen, umwoben von vielen Sagen und Mythen.

Der Mythos...

Laut Erzählungen glaubten die Menschen in der Region, es hause ein Dämon in der Klamm zwischen Leutasch und Mittenwald. Dieser soll mit seinen Kobolden bei weltfremder Musik den nördlichen Klammausgang bewacht haben. Auch in Mittenwald soll der Geist auf den umliegenden Feldern dabei beobachtet worden sein, wie er über das Gras flog und es mit goldenem Tau übersäht hat.

Auf den drei Themenwegen der Geisterklamm (Klammsteig, Koboldpfand und Wasserfallsteig) finden Sie neben diesen Naturspektakeln jede Menge Erlebnis- und Infopunkte für Groß und Klein. Am Mittenwalder Klammeingang finden Sie einen kleinen Kiosk, für den Wasserfallsteig wird eine kleine Eintrittsgebühr erhoben.

Hier finden Sie den Tourenverlauf mit Höhenprofil samt GPX-Daten, die Geisterklamm-Broschüre können Sie hier als PDF herunterladen oder nachhause bestellen .

Hinweis: Die Klamm hat ab 01. Mai 2018 bei entsprechender Witterung geöffnet. Um Unfälle zu vermeiden, sollten Kinder sorgfältig beaufsichtigt werden. Bitte beachten Sie dass die Mitnahme von Hunden und geräderten Vehikeln aller Art aufgrund von Gitterbodenabschnitten und Treppen nicht möglich ist. Ein Großteil der Wege verlaufen in sonnigen Bereichen, im inneren kann es aber auch im Hochsommer kühl werden, daher raten wir entsprechende Kleidung.

 

Tipp:

Suchen & Buchen

Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung