Bauerntheater Wallgau

Schon in frühester Zeit wurde im Werdenfelser Land Theater gespielt. Hier waren es vor allem geistliche Volksschauspiele wie Weihnachts- und Passionsspiele, mit denen die Theatergruppen übers Land zogen.
Aus den Reihen des Wallgauer Trachtenvereins, gegründet 1920, entstand eine Theatergruppe. Volksstücke wie „Die Tochter des Wilderers“ oder „Jennerweins Ende“ brachten große Erfolge und ermöglichten dem Verein eine Bühne für damals 155.000 Mark zu kaufen. Die Theatergruppe aus Wallgau trug viel zur Unterhaltung, Geselligkeit und zum Zusammenhalt des Vereins bei.

In den 90-iger Jahren schlossen sich die jetzigen Spieler zu einem Theaterensemble zusammen, die ihr Publikum gerne verzaubern. Wie jedes Jahr steht auch heuer wieder eine Premiere auf dem Spielplan. Die Darsteller der Laienbühne begeistern nicht nur durch ihre natürliche Art, sondern bringen ihre Originalität auch in ihren Kostümen und dem echten Wallgauer Dialekt zum Ausdruck. Die Besucher dürfen sich auch auf das Rahmenprogramm freuen: neben Plattler- und Musikeinlagen findet eine Verlosung mit schönen Preisen statt.

Tipp:

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung