AnfahrtImpressumKontakt

Der Bozner Markt in Mittenwald

Bozner Markt

Historischer Handels- und Handwerkermarkt

Mittenwald 4. bis 12. August 2012

Der Bozner Markt in Mittenwald

Umschlagplatz zwischen Orient und Okzident

Man schrieb das Jahr 1487, als der Bozner Markt, der Hauptumschlagplatz für Güter aus Italien und dem Orient von Bozen nach Mittenwald verlegt wurde. Kriegerische Auseinandersetzungen zwischen der Republik Venedig und Erzherzog Sigmund von Tirol waren damals der Grund für den Ortswechsel. Nach dem Fall von Konstantinopel und auf dem Höhepunkt der wirtschaftlichen Blüte hatten die Venezianer Bozen als Hauptumschlagplatz auserkoren.

Durch diverse Raubzüge des hoch verschuldeten Erzherzogs kam es jedoch innerhalb kurzer Zeit zu einem sehr gespannten Verhältnis zwischen den beiden Handelsstädten Bozen und Venedig, sodass die venezianischen Kaufleute sich einen sichereren Ort als Umschlagplatz für ihren Handel suchten. Die Wahl fiel auf Mittenwald, den ersten Markt auf deutschem Boden, nördlich der Tiroler Grenze.

Das Transportwesen war zu Wasser und zu Land hervorragend organisiert und sehr leistungsfähig. So wurde Mittenwald Hauptumschlagplatz für Waren und Güter aus der Levante und den Städten im Norden und errang bald internationale Bedeutung. Der Handel in Mittenwald blühte fast 200 Jahre lang und brachte Reichtum und Wohlstand in den Ort.

Mit der Festwoche vom 05.-13.08.2017 wird die Historie wieder lebendig. Marktstände und Weinschänken, Handwerker und Gaukler, Kauf- und Edelleute, Theaterszenen und musikalische Darbietungen sorgen für das passende Ambiente.

 

 Die Flößerei in Mittenwald blickt auf eine lange Tradition zurück Traditionelles Fuhrwerk im Obermarkt
 Historische Römerstraße bei Klais Bilder aus vergangenen Tagen - der historische Bozner Markt