Karwendel Music Festival in Mittenwald

Von 14. bis 27. August 2017 werden zehn weltberühmte Musiker in Mittenwald Nachwuchskünstler an die Hand nehmen. Einige Schüler und Dozenten sowie das neu gegründete „Karwendel Quartett“ sind dann auch in Konzerten in Mittenwald, Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck sowie später in den USA und China zu hören.

Das Karwendel Music Festival von 14. bis 27. August wird sieben Konzerte, verschiedene Workshops, Meisterkurse und Vorträge umfassen. Dabei gibt es den internationalen Dozenten und 16 ausgesuchten Studenten aus aller Welt eine Plattform, um ihr Können zu präsentieren. Von den beiden Konzertgeigern Xi Wang und Sven Stucke 2016 gegründet findet das Karwendel Music Festival wieder in Zusammenarbeit mit der Region Alpenwelt Karwendel und dem Geigenbaumuseum Mittenwald statt.

„Es ist unsere Mission, junge talentierte Musiker Esprit und Unternehmertum zu vermitteln und damit die klassische Musik neu zu beleben. Das Karwendel Music Festival ist auf einem guten Weg, die Klassik-Szene in Mittenwald durch das Sommerfestival, Konzerte und internationale Tourneen der Teilnehmer zu bereichern und fest in der Musikszene zu verankern", so Festival-Leiterin Xi Wang.

Die Festival-Macher schätzen Mittenwald wegen seiner über 300-jährigen Geigenbaugeschichte und alpinen Landschaft als inspirierenden Ort für Musiker. Sven Stucke, verantwortlich für die künstlerische Leitung des Karwendel Music Festivals, erinnert sich: „Ich werde nie vergessen, wie überwältigt ich als Kind war, als ich vor dem Karwendelgebirge stand. Seither habe ich Mittenwald jeden Sommer besucht. Genau hier – auf diesem kulturreichen Boden - bringe ich international gefeierte Musiker mit jungen Talenten zusammen. Darüber hinaus möchte ich der Welt mit Konzerten das musikalische Mittenwald des 21. Jahrhunderts vorstellen.“

Auch  deshalb gründeten Wang und Stucke das Karwendel-Quartett (Xi Wang & Sven Stucke - Violine, Liyuan Liu - Viola, Prof. Peter Hörr - Cello), das im Rahmen des Festivals am 18. August 2017 in Garmisch-Partenkirchen debütieren wird. Auf dem Programm stehen Werke von Schubert, Grieg und Bartok sowie skandinavische und chinesische Volksweisen. Weitere Highlights des Festivals sind der "Karwendel Star"-Wettbewerb sowie der Dreh einer fünfteiligen Dokumentation über das Musikfestival und die Alpenwelt Karwendel durch Dalian Tv/ China. Darüber hinaus wird das Karwendel Quartett im Mai 2018 den 8. Internationalen Geigenbauwettbewerb in Mittenwald eröffnen und plant 2017/2018 Konzertreisen nach China und die Vereinigten Staaten.

Erste Erfolge des Karwendel Music Festivals

Nach der Premiere 2016 gastierten ausgewählte Dozenten und Studenten des Karwendel Music Festivals in der Carnegie Hall in New York. Das Konzert wurde von Kritikern als „erfrischend, jung dynamisch und wunderbar" gefeiert. Die jungen Talente erhielten über 8.000 Euro an Stipendien, für die beste Teilnehmerin Yixuan Ren aus China stiftete Jansen Fine Bows einen Bogen von C. Thomassin im Wert von 20.000 Euro für ein Jahr. Die erst 13-jährige Yixuan wurde so am berühmten Curtis Institut of Music angenommen und wird ab September 2017 in Philadelphia studieren.

Die Dozenten des Karwendel Music Festivals (KMF) 2017:
 

Geige:

Viola:

Cello

Klavierbegleitung

Viktor Tretjakov

Patinka Kopec

Leonid Gorokhov

Javor Bracic

Patinka Kopec

Liyuan Liu

Peter Hörr

Kärt Ruubel

Nicolas Mann

 

 

 

Natalia Likhopoi

 

 

 

Sven Stucke

 

 

 

Konzerte im Rahmen des KMF 2017

16. August 2017 – 15 Uhr
Kammermusikkonzert
im Geigenbaumuseum Mittenwald, Eintritt frei

18. August 2017 – 19.30 Uhr
Olympiasaal im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen
Karwendel Quartett: “A Kaleidoscope of the World”
BARTÓK
: Auswahl aus dem Duo für zwei Violinen
SCANDINAVIAN TRADITIONAL (arr. Xi Wang): Drei skandinavische Volksweisen für Streichquartett
GRIEG: Streichquartett Nr. 1 in G Moll, Op. 27
*SCHUBERT: Streichquintett in C Dur, D. 956, Allegretto
* KMF-Fakultätsmitglieder mit ausgewählten jungen Künstlern.

19. August 2017 – 19.30 Uhr
K
ulturhaus „VIERundEINZIG“, Innsbruck
Karwendel Quartett: “A Kaleidoscope of the World”
Programm siehe 18. August

20. August  2017 – 19 Uhr
Konzert der Studenten

Kirche St. Peter und Paul in Mittenwald
Ausgewählte Studenten des KMF präsentieren Solostücke

23.  August 2017 – 15 Uhr
Kammermusik
im Geigenbaumuseum Mittenwald, Eintritt frei

25. August 2017 – 19.30 Uhr
Konzert der Dozenten

Kirche St. Peter und Paul in Mittenwald
*VIVALDI: Konzert für 4 Geigen, Cello, Streicher & Continuo in B Moll, Op. 3/10, RV 580
SMETANA: Klaviertrio in G Moll, Op. 15
MENDELSSOHN: Streichquartett Nr. 6, Op. 80
* KMF-Dozenten mit ausgewählten jungen Künstlern.

27. August  2017 – 11.30 Uhr
Festival-Abschluss-Orchesterkonzert mit ausgewählten Solisten
Kirche St. Peter und Paul Mittenwald

Über Sven Stucke
Der 29-jährige Magdeburger gab bereits mit 11 Jahren sein Solo-Konzertdebüt. Er nahm Unterricht in den Meisterklassen renommierter Lehrer, sammelte viele internationale Preise und Auszeichnungen und erhielt namhafte Stipendien. Seither tritt er regelmäßig als Solist und Kammermusiker bei Konzerten und Festivals in Europa, Nordamerika und Asien auf. Als junger Künstler der Villa Musica und Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“ stand er bereits mit renommierten Künstlern wie Pinchas Zukerman oder Vadim Gluzman auf der Bühne.

Geigenbau-Tradition in Bayern:
Musik hat in der Urlaubsregion Alpenwelt Karwendel eine über 330 Jahre alte Geschichte. Damals kehrte Mathias Klotz als Lautenmacher aus Padua in seine Heimat Mittenwald zurück, seine Söhne begründeten hier die alpenländische Geigenbautradition. Um 1750 waren etwa 15, um 1850 bereits 80 Geigenmacher in Mittenwald tätig. Die Geschichte ist seit 1931 im kleinen, feinen Geigenbaumuseum in einem der ältesten Häuser des Marktes Mittenwald erlebbar. Heute sind die „bayerischen Stradivaris“ ebenso in den großen Konzertsälen der Welt zu finden wie Mittenwalder Kontrabässe aus der Werkstatt Pöllmann. Ausbildungsplätze an der 1858 gegründeten Mittenwalder Fachschule für Instrumentenbau sind heiß begehrt. Mehr unter: http://www.alpenwelt-karwendel.de/stradivaris-aus-bayern                           

Mehr zum Karwendel Music Festival:
Sonja Schandl, E-Mail: info@karwendelmusicfestival.com oder unter www.karwendelmusicfestival.com


Mehr zur Region:
Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH, Jürgen Wiesneth, Tel. (08823) 33 903, E-Mail: veranstaltung@alpenwelt-karwendel.de, www.alpenwelt-karwendel.de

 

(9355 Zeichen)

Pressedownloads

Medien-Kontakt für Interviewpartner, Fotos in hoher Auflösung und bei weiteren Fragen: Andrea Schmölzer von peak pr, Tel: +49-8151-773 773, E-mail: schmoelzer@peak-pr.de

Download Bild

Der Geigenbau in Mittenwald steht für eine 330-jährige Erfolgsgeschichte, © Wolfgang Pfisterer Geige aus Mittenwald
27 KB

Stargeiger und Festivalleiter Sven Stucke Karwendel Music Festival - Stucke
9056 KB

Konzertgeigerin und Festivalleiterin Xi Wang Karwendel Music Festival - Wang
837 KB

Cellist spielt vor Karwendelgebirge, © Xintong Han Karwendel Music Festival - Berge
345 KB

Suchen & Buchen

Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung