zurück zur Startseite

Infos zur Coronakrise

Stand: 04.03.2021, 07:30 Uhr
Letzte Aktualisierung: Verlängerung des Beherbergungsverbots

Nachfolgend haben wir Ihnen einige wichtige Informationen zur Aktuellen Lage aufgeführt. Wir werden versuchen, Ihnen möglichst fortlaufend die uns zur Verfügung stehenden gesicherten Informationen weiterzugeben.

Wir möchten Sie aber auch explizit darauf hinweisen, dass alle Informationen zwar nach besten Wissen zusammengestellt und veröffentlicht wurden, aber weder auf Vollständigkeit geprüft werden konnten, noch als rechtliche Beratung aufgefasst werden dürfen.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen, da sich ständig Änderungen an der aktuellen Situation ergeben können. Bitte prüfen Sie daher bitte immer auch die aktuellen Informationen der offiziellen Behördenseiten.

Newsletter

über unseren Gastgeber-Newsletter erhalten Sie regelmäßig die aktuellsten
Informationen zur witeren Entwicklung.

Eine Übersicht der bisher versendeten Newsletter finden Sie hier.

Links zu Rechtgrundlagen und Informationen:


Themenübersicht:


Aktuellste Meldungen

Verlängerung des Beherbergungsverbots

Bund und Länder haben am 03.03.2021 beschlossen, bestimmte Bereiche je nach dem Infektionsgeschehen stufenweise zu öffnen.

Das Verbot der Beherbergung zu touristischen Zwecken soll bis einschließlich 28.03.2021 verlängert werden.

Den Beschluss der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 3. März 2021 können Sie unter www.bundesregierung.de abrufen. 

Zeitnah findet eine Kabinettssitzung der Bayerischen Staatsregierung statt, in der die Umsetzung der Beschlüsse folgen soll.


Petition der Touristik-Vereine

Die Touristik-Vereine in Mittenwald, Krün und Wallgau haben eine Petition verfasst, die eine Öffnung der Beherbergung, spätestens in den Osterferien 2021 und Entschädigungsleistungen für Privatvermieter zum Ziel hat.

Zur Petition


11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Die Verordnung ist unter folgendem Link abrufbar:
https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_11

Das Thema Beherbergung wird in § 14 behandelt.


Beherbergungsgrund Familienbesuch

Derzeit wird in den Tourist-Informationen häufig gefragt, ob Familienbesuche als Beherbergungsgrund herangezogen werden können. Auf Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege erhielten wir folgende Antwort:

Die Frage, ob über Familienangehörige in Beherbergungsbetrieben aufgenommen werden dürfen, die Angehörige besuchen möchten, sieht das Bayer. Gesundheitsministerium wie folgt: nach §14 Abs. 1 Satz 1 der ober verlinkten 10. BayIfSMV dürfen Unterkünfte nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Glaubhaft notwendige Zwecke können auch notwendige und in ihrer Natur unaufschiebbare familiäre Zwecke wie die Teilnahme an Beerdigungen im engen Familienkreis oder die notwendige Sorge für einen pflege- oder sonst hilfebedürftigen Angehörigen sein.

Die bloße Absicht, Verwandte oder Freunde besuchen zu wollen, stellt jedoch keinen notwendigen und unaufschiebbaren Zweck dar und führt daher nicht zur Zulässigkeit einer Beherbergung.


Fragen zum Beherbergungsvebot

In den Tourist-Informationen werden derzeit vermehrt Fragen gestellt, auf die wir hier kurz eingehen möchten:

Wird Homeoffice als beruflicher Aufenthalt angesehen?
NEIN, Homeoffice ist kein notwendiger und unauffschiebbarer beruflicher Aufenthalt und deswegen eindeutig nicht erlaubt.

Wie verfahre ich mit bereits gebuchten Aufenthalten?
Buchungen müssen von Gastgeberseite storniert werden.
Geleistete Anzahlungen müssen zurückerstattet werden.

Einzel-/Sonderfälle
Wir stehen Ihnen bei Fragen natürlich immer gerne zur Verfügung, möchten Sie aber freundlich darauf hinweisen, dass weder Geschäftsstelle noch Tourist-Informationen befugt sind bei Sonderfällen Entscheidungen zu treffen oder rechtsverbindliche Auskünfte zu erteilen.

Familienbesuch
Hier eine Mitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege:

Aus einer Meldung des Gesundheitsministeriums geht hervor, dass gemäß Paragraf 14 Abs. 1 Satz 1 der 8. und auch der 9. BayIfSMV gewerbliche Unterkünfte nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden dürfen (DEHOGA Bayern). Glaubhaft notwendige Zwecke können auch notwendige und in ihrer Natur unaufschiebbare familiäre Zwecke wie die Teilnahme an Beerdigungen im engen Familienkreis oder die notwendige Sorge für einen pflege- oder sonst hilfebedürftigen Angehörigen sein. Die bloße Absicht, Verwandte oder Freunde besuchen zu wollen, stellt jedoch keinen notwendigen und unaufschiebbaren Zweck dar und führt daher nicht zur Zulässigkeit einer Beherbergung.


Wenn Sie verbindliche Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an das
Landratsamt Garmisch-Partenkirchen: Tel.: 08821-751 500 | E-Mail: corona@lra-gap.de 


Reiseversicherung für Covid-19

Die Ergoversicherung bietet allen Gästen ab sofort eine optional buchbare Ergänzungs-Versicherung Covid-19 an.

Die Option ist beim Abschluss einer Reiseversicherung zubuchbar.
Ein Online-Formular, das Sie auch an Ihre Gäste weiterleiten können, finden Sie unter folgendem Link:

www.reiseversicherung.de/baRuntime/start?rendermode=31&ba=tid&agency=060456000000

Die Mehrkosten betragen 4,00 € pro Buchung.
Damit die Versicherung greift, muss der Gast ein positives Testergebnis vorweisen.


Risikogebiet Tirol

Seit 01.11.2020 gilt Österreich als Risikogebiet
Eine entsprechende Reisewarnung wurde ausgesprochen. 

Das benachbarte österreichische Bundesland Tirol gilt seit 14.02.2021 als Virusvarianten-Gebiet.

Bei der Einreise aus Österreich gelten die Bestimmungen der Einreise-Quarantäneverordnung. Bei der Einreise aus Virusvarianten-Gebieten wie Tirol gelten gesonderte Bestimmungen.

Grundsätzlich gelten die Bestimmungen der Einreise-Quarantäneverordnung (EQV)

Grundsätzlich gilt folgendes:
Laut Verordnung kann die Grenze nur noch aus triftigen Gründen und mit Einhaltung der Quarantänemaßnahmen passiert werden. Der kleien Grenzverkehr (Aufenthalte kürzer als 24 Stunden) wurde ebenfalls ausgesetzt.

Die Verordnungen der einzelnen Bundesländer können sich inhaltlich unterscheiden. Weisen Sie Ihre Gäste deshalb bitte darauf hin, dass sie die EQV ihres Bundeslandes beachten müssen, um nach der Rückreise Einschränkungen zu vermeiden.

Hier finden Sie die Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus vom 05.11.20

Maßnahmen in Österreich

Bitte beachten Sie, dass die in Österreich geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen von bayerischen Vorgaben abweichen können.
Auf www.sichere-gastfreundschaft.at können Sie sich über Hygiene- und Schutzbestimmungen in Österreich informieren.


Günstigere Konditionen bei Online-Buchungen und Gastgeberverzeichnis

Provisionen für Online-Buchungen

Der Trend zur Online-Buchung ist aus der Reisebranche nicht mehr wegzudenken und nach wie vor stark steigend. Auch in der Alpenwelt Karwendel nutzen jährlich immer mehr Gastgeber diesen Vertriebsweg und profitieren so von direkten Buchungen der Gäste.

Um Sie als Gastgeber nach der Krise zu unterstützen, wird die Provision in Höhe von 10% für Buchungen auf der Webseite der Alpenwelt Karwendel bis Jahresende ausgesetzt.

Alle Buchungen, die im Jahr 2020 über die Homepage der Alpenwelt Karwendel generiert werden, sind für den Gastgeber also provisionsfrei.

Nutzen Sie die Zeit, um sich über die Online-Buchung zu informieren und so für die Zeit nach den COVID-19- Beschränkungen bestens vorbereitet zu sein.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Agnes Prantner | 08823 33909 | irs@alpenwelt-karwendel.de

Für die angeschlossenen Kanäle HRS und BestFeWo gelten weiterhin die üblichen Provisionssätze.
Diese stehen Ihnen zur Verfügung, müssen aber nicht ausgewählt werden.

Gastgeberverzeichnis 2021

Wie in den vergangenen Jahren erstellen die Alpenwelt Karwendel und die Agentur Saint Elmo's Tourismusmarketing wieder zusammen das Gastgeberverzeichnis für Mittenwald, Krün und Wallgau.

Die Anzeigenpreise für das Gastgeberverzeichnis 2021 werden um 25% reduziert.


Umgang mit Stornierungen/Anfragen

In Bezug auf das aktuell geltende Beherbergungsverbot, gehen wir davon aus, dass keine Stornogebühren berechnet werden können.

Sollte der gebuchte Zeitraum nicht von Einschränkungen (Reiseverbot, Reisewarnungen oder Beherbergungsverbot) betroffen sein bzw. gewesen sein, greifen die Stornobedingungen des jeweiligen Betriebs. Da dies erst im Nachhinein festgestellt werden kann, muss sich der Gast leider solange gedulden.

Es besteht also die gleiche Situation wie bei herkömmlichen Stornierungen.
Forderungen können auch hier erst nach Ablauf des gebuchten Zeitraums gestellt werden.

An folgenden Punkten können Sie sich orientieren:

  • Sobald die gebuchte Unterkunft für den Gast erreichbar und nutzbar ist, besteht kein Grund die Buchung zu stornieren. Somit kann der Ausfall in Rechnung gestellt werden.
  • Wenn der Gast selbst von Einschränkungen (Vorerkrankungen, Risikogruppe, etc.) betroffen ist und dadurch die Reise nicht antreten kann oder möchte, besteht ebenfalls kein Recht auf kostenlose Stornierung.
  • Auch wenn das touristische Angebot nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung gestellt werden kann, besteht kein Anspruch auf kostenlose Stornierung. Beispielsweise sind Einschränkungen im Bereich Gastronomie, Veranstaltungen oder Gästebus keine ausreichenden Gründe um Buchungen zu stornieren.

Sollten Sie keine eigenen Stornobedingungen haben, können Sie sich an den  Standardbedingungen in den AGB der Alpenwelt Karwendel orientieren

(Punkt 7 "Reiserücktritt und Nichtanreise").

Diese finden Sie unter:
https://www.alpenwelt-karwendel.de/allgemeine-geschaeftbedingungen-agb


Unterstützungen für Unternehmen

Für Privatvermieter (Beherbergungsbetriebe ohne Gewerbeanmeldung) besteht nach derzeitigem Sachstand keine Möglichkeit Unterstüzungen zu beantragen. Wir stehen mit verschiedenen Interessensvertretungen in engem Kontakt und hoffen dadurch die Entwicklung positiv beeinflussen zu können.

GEZ - Antrag auf Befreiung

Beherbergungsbetriebe können Aufgrund des Beherbergungsverbots eine Rückwirkende Befreiung von den GEZ-Gebühren beantragen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:
https://www.rundfunkbeitrag.de/presse_und_aktuelles/hinweise/corona/ard_zdf_und_deutschlandradio_ermoeglichen_weitere_entlastungen_vom_rundfunkbeitrag_fuer_unternehmen/index_ger.html

Bayerisches Wirtschaftministerium - Infoseite

Staatsministerium für Wirtschaft:
https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Antragsplattform der Bundesregierung - Infos zur Überbrückungshilfe

Alle Informationen zur außerordentlichen Wirtschaftshilfe (Novemberhilfe) finden Sie auf der bundeseinheitlichen Antragsplattform:
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

Direktantrag (Soloselbstständige)

Soloselbständige, die bislang keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben, können mit dem Direktantrag im eigenen Namen (ohne prüfenden Dritten) bis zu 5000,- Euro beantragen.
Voraussetzung für die Anmeldung ist ein ELSTER-Zertifikat.

Der Direktantrag auf Novemberhilfe kann nur einmal gestellt werden. Eine nachträgliche Änderung des Antrags nach dem Absenden ist über das digitale Antragssystem derzeit noch nicht möglich.

Ausführliche Informationen

Antrag mit prüfendem Dritten

Unternehmen, die bereits Überbrückungshilfe beantragt haben oder planen Überbrückungshilfe zu beantragen oder Unternehmen, die mehr als 5000,- Euro Fördersumme erwarten und alle Nicht-Soloselbständigen beauftragen bitte eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater, eine Wirtschaftsprüferin oder einen Wirtschaftsprüfer, eine vereidigte Buchprüferin oder einen Buchprüfer oder eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt damit, den Antrag auf Novemberhilfe für sie zu stellen.

Ausführliche Inforamtionen


Häufig gestellte Fragen

Wie viele Personen darf ich in einer Woheinheit unterbringen?
Bis voraussichtlich 28.03.2021 dürfen nur Gäste untergebracht werden, die mit notwendigen beruflichen oder medizinischen Gründen anreisen.


Wird Homeoffice als beruflicher Aufenthalt angesehen?
NEIN, Homeoffice ist kein notwendiger und unauffschiebbarer beruflicher Aufenthalt und deswegen eindeutig nicht erlaubt.


Wie verfahre ich mit bereits gebuchten Aufenthalten?
Buchungen müssen von Gastgeberseite storniert werden.
Geleistete Anzahlungen müssen zurückerstattet werden.


Muss ich die Kontaktdaten meiner Gäste separat erfassen?
Nein. Die Erfassung der Kontaktdaten ist mit der normalen Gästemeldung erfüllt.


Häufig gestellte Rechtsfragen

Wir haben die am häufigsten aufgetretenden Rechtsfragen unserer Gastgeber gesammelt und bewerten lassen.

Die erhaltenen Informationen haben wir zu einer Orientierungshilfe zusammengefasst.

Orientierungshilfe zum Herunterladen als PDF


Nutzen Sie folgende Quellen für weitere Informationen:

Bayern Tourismus - verantwortungsvolle-gastgeber.bayern

IHK München - https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Recht-und-Steuern/Arbeitsrecht/Bestehende-Arbeitsverh%C3%A4ltnisse-K%C3%BCndigung-und-Sozialversicherung/Corona-Virus-Dienstreisen-Arbeitsausfall-Arbeitsschutz/

DEHOGA - https://www.dehoga-bayern.de/aktuelles/coronavirus/

Auswärtiges Amt - https://www.auswaertiges-amt.de/de/

Robert Koch Institut - https://www.rki.de/DE

Bundesministerium für Gesundheit - https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege- Coronavirus.bayern.de

Landratsamt Garmisch-Partenkirchen - lra-gap.de

Land Tirol - Tirol.at

Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Stand: 27.10.2020, 09:00 Uhr

Hier finden Sie Allgemeine Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen, sowie weiterführende Links und Unterlagen zum Herunterladen.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf der Seite des Bayerischen Wirtschaftsministeriums:

https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/


Inhalt:


Hygienekonzept Beherbergung

Das aktuelle Hygienekonzept, u.a. für Hotels mit Wellnesseinrichtungen können Sie unter folgendem Link abrufen:

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-270/

Änderungsbekanntmachungen:

vom 25.05.2020
vom 17.07.2020
vom 11.08.2020
vom 18.09.2020
vom 06.10.2020
vom 20.10.2020


Hinweise zum Hygienekonzept Beherbergung

  • Die Erfassung der Kontaktdaten von Gästen ist mit der Gästeanmeldung (Meldeschein) erfüllt. Es ist deshalb nicht notwendig den Gast eigene Formulare ausfüllen zu lassen.

Folgende Dokumente sind für Ihren Betrieb wichtig:

Webinar Hygienekonzept

Unter folgendem Link können Sie die Aufzeichnung eines Webinars zum Thema Hygiene in Beherbergungsbetrieben abrufen:
https://www.youtube.com/watch?v=7AJmUX80itA&feature=emb_logo


Weiterführende Links zu Schutz- und Hygienemaßnahmen

Unter den angebebenen Links finden Sie Inoformationsmaterialien und Aushänge zum Herunterladen.


Downloads

Hier finden Sie Materialien, die Sie zur Information von Mitarbeitern und Gästen nutzen können.

Viele Prospekte und Flyer sind auch in digitaler Form vorhadnen. Unter folgendem Link können Sie Prospektmaterial finden, dass Sie Ihren Gästen auch digital zur Verfügung stellen können.

https://www.alpenwelt-karwendel.de/prospekte-bestellen

Diesen Link können Sie auch einfach an Ihre Gäste weiterleiten.