Bergfrühling im Karwendel

Von 29. April bis 14. Mai 2017 ist „Bergfrühling“ in Mittenwald, Krün und Wallgau. Das Naturerwachen wird mit einem Wechselspiel aus Brauchtum und Frühjahrstouren gefeiert: von der Messe „Lust auf Hoamat“ bis zur Sonnenaufgangswanderung mit Gipfelfrühstück. 

Mittenwald, Oberbayern – Meist Anfang Mai blühen tausende Enziane auf den Wiesen zwischen Zugspitze und Karwendel. Dieses Naturschauspiel inspirierte die Alpenwelt Karwendel zum Bergfrühling unter dem Motto „Brauchtum – Natur – Heimat“. Drei Themen-Wochenenden und elf geführte Touren durch die alpine Blütenpracht stehen auf dem zweiwöchigen Programm.

Der Reigen beginnt mit der Brauchtumsmesse "Lust auf Hoamat" in Krün am 29. und 30. April. „Es ist wirklich eine Freude zu sehen, wie viel Kreativität und Heimat-verbundenheit gepaart mit Können in unserer Region steckt“, erzählt Rosi Pfeffer, erster Vorstand des Touristikvereins Krün. Der wird als Veranstalter an die 50 ideenreiche Handwerker aus dem Alpenraum wie Federkielsticker, Altholzkünstler, Lederhosenmacher und Stoff-Handdrucker präsentieren.

Die Krüner Trachtler und die Mittenwalder Fingerhakler krempeln am 1. Mai die Ärmel hoch. Mit purer Muskelkraft wollen sie ihre Maibäume - Sinnbilder für frühlingshafte Lebenskraft - mit Holzstangen, den „Schwaibln“, hochstemmen.

Am Gesundheitstag in Wallgau laden die Isartaler dazu ein, mit neuer Energie Körper und Seele Gutes zu tun. 20 Aussteller bieten am 6. Mai im Haus des Gastes vielerlei Mitmach-Aktivitäten und Informationen für ein persönliches Frühlingserwachen. Im Mittelpunkt stehen Entspannung, Vorsorge, Ernährung und Freude an Bewegung. Genau die vermitteln die elf geführten Touren während des Bergfrühlings.

Bayerische Kulinarik bildet den krönenden Abschluss am 13. Mai: Frühaufsteher wandern bei Sonnenaufgang in Mittenwald los und genießen ein Gipfelfrühstück am Kranzberg – bei Alphornklängen. Brot und Gebäck dazu liefert die älteste Bäckerei im Werdenfelser Land, der „Fasl-Beck“. Zurück geht es mit dem Sessellift. Danach lädt Gästeführerin Claudia Gans zur Schmankerltour durch Mittenwalds Gassen. Und abends kann man bei Andreas Hillejan im Marktrestaurant zunächst selbst Hand an Wildkräuter legen, um dann beim 4-Gänge-Menü des Sternekochs zu schlemmen.

Mehr unter: https://www.alpenwelt-karwendel.de/bergfruehling-alpenwelt-karwendel  

Kontakt:
Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH
Postfach 248, D-82477 Mittenwald, Tel. +49-8823-33 981
info@alpenwelt-karwendel.de
www.alpenwelt-karwendel.de

(2720 Zeichen)

Pressedownloads

Medien-Kontakt für Interviewpartner, Fotos in hoher Auflösung und bei weiteren Fragen: Andrea Schmölzer von peak pr, Tel: +49-8151-773 773, E-mail: schmoelzer@peak-pr.de

Download Bild

Wandern mit Blick zum Karwendel, © Michael Ortkraß Wandern mit Blick zum Karwendel
236 KB

Maibaum Mittenwald, © Hubert Hornsteiner Maibaum Mittenwald
252 KB

Maibaum 2013, © Rudolf Pohmann Maibaum 2013
675 KB

Enzianblüte am Geroldsee in der Alpenwelt Karwendel – zu sehen sind Tausende Enzianblüten meist zwischen Mitte bis Ende Mai auf den Buckelwiesen rund um Mittenwald, Krün und Wallgau., © Rudolph Pohmann, Alpenwelt Karwendel Enzianblüte am Geroldsee
793 KB

Buckelwiesen mit Krokusblüte - im Urlaub die Natur in der Alpenwelt Karwendel erleben, © Rudolf Pohmann Krokusblüte Buckelwiesen III
149 KB

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung