zurück zur Startseite
Winterlicher Sonnenuntergang mit Blick auf Krün, © Alpenwelt Karwendel | Marcel Dominik

Klein, aber fein durch die „Stade Zeit“

Im Advent 2020 macht die Alpenwelt Karwendel aus der Not eine Tugend. Kleine Veranstaltungen und Gemütliches draußen erhellen anstelle von Christkindlmärkten den Menschen die Adventzeit. Die alte Legende vom Knecht Rupprecht kommt dabei als zeitgenössischer Roman einer Krünerin daher.

Mittenwald, Krün, Wallgau (Bayern) – Lesungen, kleine Konzerte oder Fahrten im Pferdeschlitten werden im südlichen Bayern die Menschen auf Weihnachten einstimmen. Der Mittenwalder Christkindlmarkt dagegen, laut GEO-Redaktion einer der „zehn schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands“, fällt dieses Jahr aus; die Adventmärkte in Wallgau und Krün ebenso. „Aus Sicherheitsgründen“, so Sabrina Blandau, Geschäftsführerin der Alpenwelt Karwendel. Denn das Beisammenstehen in den engen Gassen Mittenwalds, Krüns und Wallgaus sei kaum mit Hygieneregeln unter einen Hut zu bringen.

Die Lesung „Das Erbe der Rauhnacht“ der Krünerin Birgit Jaeckel ist eine der kleinen, aber feinen Veranstaltungen. Die studierte Archäologin und ausgezeichnete Autorin verwebt in ihrem Roman die alte Legende aus dem 16. Jahrhundert um Knecht Ruprecht mit dem dunklen Geheimnis einer Frau. Jaeckel liest am 5. Dezember in Krün.

Neben Brauchtum prägt alpenländische Volksmusik auch die „stade Zeit und ist längst Markenzeichen der Region um den Geigenbauort Mittenwald. So stehen im Advent 2020 ein Zitherabend, Weihnachtskonzerte des Jugendorchesters und in der Geigenbauschule sowie das Adventsingen des Gebirgstrachtenvereins auf dem Programm. Zudem ist im Gasthof Post in Wallgau beim „Bairischen Advent“ eine Weihnachtslegende in Mundart zu hören, musikalisch begleitet von Harfe und Bläsern. Im Geigenbaumuseum wird am 17. Dezember die Ausstellung „Gleicher Blickwinkel - Mittenwald gemalt und fotografiert“ eröffnet. Dafür stellen zwei einheimische Privatsammler historische Fotografien und Gemälde zur Verfügung. Gleiche Motive sind dann aus dem Blickwinkel des Postkartenfotografen und des Künstlers zu sehen.

Das Warten auf das Christkind wird auch durch weitere kleine, aber feine Erlebnisse kurzweilig: So kann man zum Beispiel beim Chocolatier in Wallgau auf Weihnachtspralinen vorbeischauen, im Pferdeschlitten durch die Winterlandschaft gleiten oder zur Kapelle Maria Rast in den Buckelwiesen – dem Motiv auf der Weihnachtsbriefmarke 2017 – spazieren.

Alle Veranstaltungen der Alpenwelt Karwendel im Advent 2020 sind hier online

Kontakt:
Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH,
Tel. +49 (0) 8823 / 33 981, https://www.alpenwelt-karwendel

Verwendung

Bitte senden Sie Anfragen für Bildmaterial per E-Mail an:
Annalisa Simon
✆ +49 (0) 88823 33902
marketing-assistenz@alpenwelt-karwendel.de

Bitte beachten Sie, dass all unsere Fotos frei zur redaktionellen Verwendung nur im Zusammenhang mit der Alpenwelt Karwendel sind. Dabei sind stets die angegebenen Copyrights (Alpenwelt Karwendel/ Fotograf) zu nennen.