Weltcup 5 - Nove Mesto

Verfolgung: Mit Wut im Bauch noch auf Platz sieben

Als dritte Läuferin war Magdalena Neuner ins Rennen gegangen, entsprechend dem Ergebnis des –Sprints zwei Tage zuvor, 35 Sekunden nach Olga Zaitseva (RUS) und neun Sekunden nach Tora Berger (NOR). Bereits beim zweiten Schießen betrug der Rückstand der Doppel-Olympiasiegerin nur noch elf Sekunden, ihre Konkurrentinnen mussten beide in die Strafrunde, „Lena“ blieb fehlerfrei und übernahm die Führung. Bis zum dritten Schießen blieb die Wallgauerin auf der Erfolgsspur, baute ihren Vorsprung auf Berger auf fast 23 Sekunden aus, um dann beim dritten Anschlag auf die falschen Scheiben zu schießen. In den vier folgenden Strafrunden staute sich bei Magdalena Neuner eine riesige Wut auf, „ich wollte nur noch so schnell rennen, wie es geht.“ Und das tat sie auch, ließ allerdings beim vierten Schießen noch einmal drei Scheiben stehen. Dass sie am Ende nach rund 1200 zusätzlichen Laufmetern noch als Siebte ins Ziel kam, ist auf ihre famose Laufleistung zurückzuführen, die beste in diesem Wettbewerb. Vielleicht war dies ein kleiner Trost für die Spitzensportlerin, zunächst dürfte aber ihre Stimmung deutlich in den Minusbereich gerutscht gewesen sein, ähnlich den – 21 Grad Celsius, die in ihrem Heimat in der Nacht erreicht worden waren. Bleibt zu hoffen, dass dieses Missgeschick ähnlich schnell vergessen sein wird wie die nächtliche Kälte in Wallgau. Denn dort beschien am Morgen eine strahlende Sonne dicke weiße Schneeflächen und die makellos gespurten Loipen , die sich zusehends füllten. Immer noch gut gefüllt ist Magdalena Neuners Gesamtweltcup-Konto, nach wie vor liegt sie da auf Platz eins. Freuen sie sich mit uns auf ihr nächstes Rennen am Donnerstag, 19. Januar (14.30 Uhr), in Antholz.

Das Top Ten Ergebnis des Rennens
 1. Tora Berger, NOR,0+1+2+0 31:00,3 6. Natalja Burdyga, UKR, 0+0+1+0, +1:11,3 
 2. Helena Ekholm, SWE, 0+0+0+0 +17,9 7. Magdalena Neuner, GER, 1+0+4+3, +1:26,4
 3. Marie Laure Brunet, FRA, 0+0+0+0,+25,1 8. Andrea Henkel, GER, 0+1+0+1, +1:28,8
 4. Darya Domracheva, BLR, 0+0+1+1, +35,3 9. Krystyna Palka, POL, 0+0+1+0, +1:54,9
 5. Olga Zaitseva, RUS, 0+1+2+1, +48,310. Kaisa Mäkärainen, FIN, 1+2+1+1, +2:21,2
  
11. Miriam Gössner, GER, 0+0+1+0, +2:33,229. Tina Bachmann, GER, 1+0+2+2, +4:23,8

sg, 15.01.2012


Sprint: Neunter Podestplatz (Rang 3) im elften Rennen

 In ihrem letzten Winter als Profisportlerin ist Magdalena Neuner nicht zu stoppen, auch Windböen können die Topsportlerin aus Wallgau nur unwesentlich zurückwerfen. Im elften Rennen dieser Saison sicherte sich die Weltcupführende ihren neunten Podestplatz und verteidigte das gelbe Trikot. Ihren Abstand auf Darya Domratschewa (Weißrussland) konnte sie sogar ausbauen.
Wind und später starker Schneefall prägten diesen 7,5-km-Sprint in Nove Mesto. Während sich Magdalena Neuner beim Liegendanschlag davon überhaupt nicht beeindrucken ließ und alle Scheiben versenkte, handelte sie sich beim Stehendanschlag drei Strafrunden ein. Die Chance auf den Sieg war somit vertan – auch, weil eine andere starke Läuferin, Olga Zaitseva (RUS), fehlerfrei blieb. Beim Stehendschießen, so beurteilte Magdalena Neuner im Nachhinein, habe man schon ziemlich viel Glück haben müssen. „Grenzwertig“ nannte Bundestrainer Uwe Müßiggang die Wetterverhältnisse in Tschechien.
Für die Verfolgung am Sonntag, 15. Januar (12.45 Uhr), stehen die Zeichen bestens. „35 und 39 Sekunden sind machbar, auf jeden Fall, da ist auch am Schießstabend noch was möglich, und läuferisch bin ich ja gut drauf, da ist dann schon noch was zu machen.“

Das Top Ten Ergebnis des Rennens
 1. Olga Zaitseva, RUS, 0+0, 23:08,1 6. Ekaterina Glasyrina, RUS, 0+1, +1:08,6
 2. Tora Berger, NOR, 1+1, +25,5 7. Weronika Novakowska, PLO, 0+1, +1:12,0
 3. Magdalena Neuner, GER, 0+3, +34,5 8. Nastassia Dubaresawa, BLR, 0+1, +1:22,1
 4. Marie Laure Brunet, FRA, 0+1, +40,8 9. Helena Ekholm, SWE, 0+2, +1:22,3
 5. Olga Wiluchina, RUS, 0+2, +1:00,910. Darya Domracheva, BLR, 2+3, +1:27,6
  
15. Andrea Henkel, GER, 1+3, +1:42,641. Tina Bachmann, GER, 3+3, +3:02,8
37. Miriam Gössner, GER, 1+3, +1:42,667. Sabrina Buchholz, GER, 1+1+1+0, +4:29,5

sg, 13.01.2012


Einzel: Magdalena Neuner konstant vorne dabei

Mit einem Podestplatz hat Magdalena Neuner die Weltcuppremiere des tschechischen Nove Mesto bestritten. Bei der fünften Weltcupstation in diesem Winter verhinderten nicht optimal gewachste Ski den Sieg oder Platz zwei. Der dritte Platz im 15-km-Einzelrennen reichte aber völlig aus, damit die Wallgauern ihre Führung im Gesamtweltcup ausbauen konnte. Nach 10 von insgesamt 26 Läufen liegt sie mit 47 Punkten Vorsprung auf Platz 1.
Als ihre Konkurrentin aus Weißrussland, Darya Domracheva, am Anstieg an ihr vorbeizog, war der Wallgauerin alles klar: Ihre Ski waren verwachst. Die Strecke empfand sie als nicht kompliziert gleichzeitig allerdings als schwer und selektiv. Magdalena Neuner hielt sich an ihre Ankündigung, alles zu geben, was sie könne. Und das bezog sich auch auf den Schießstand. Beim ersten Anschlag nutzte sie die Windstille und brachte alle Scheiben zum Kippen. Auch beim dritten Anschlag, bei dem sie sozusagen im direkten Duell mit der Weißrussin Domracheva schoss, patzt sie nicht. Jeweils einen Fehler musste sie im zweiten und letzten Schießen hinnehmen.
Magdalena Neuner freute sich schon in der vorhergehenden Etappe in Oberhof über ihre gute Form. Als Zuschauer kann man sich von daher bestens auf das Sprintrennen freuen – dass es am Freitag, den 13. Januar (14.30 Uhr), stattfindet, wird selbstverstädlich als gutes Omen gewertet! Freuen kann man sich im übrigen auch über die tollen Langlauf-Loipen in und um Magdalena Neuners Heimat Wallgau. Seit Mittwoch sind sie im Sonnenschein zu genießen.

Das Top Ten Ergebnis des Rennens
 1. Kaisa Mäkärainen, FIN, 0+1+1+0, 45:03,3 6. Ekaterina Glasyrina, RUS, 0+0+0+0, +1:26,1  
 2. Helena Ekholm, 0+0+0+1, +22,0  7. Tora Berger, NOR, 1+0+0+1, +1:26,6
 3. Magdalena Neuner, GER, 0+1+0+1, +32,9 8. Marie Dorin Habert, FRA, 0+1+0+0, +1:32,6
 4. Olga Zaitseva, RUS, 0+0+1+0, +45,4 9. Synnoeve Solemdal, NOR, 0+2+1+0, +1:54,5
 5. Darya Domracheva, BLR, 0+1+1+2, +1:18,310.Franziska Hildebrand, GER, 0+0+0+1, +2:03,8
  
16. Andrea Henkel, GER, 1+1+1+0, +2:47,731. Tina Bachmann, GER, 1+0+2+2, +4:40,1
29. Sabrina Buchholz, GER, 1+1+1+0, +4:29,558. Miriam Gössner, GER, 1+3+1+2, +7:10,5

sg, 11.01.2012

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung