Weltcup 3 - Hochfilzen (urspr. Annecy, FRA)

Mixed-Staffel: Wegen "Hexenschuss" nicht gestartet
 

Verfolgung: Rang 12 aufgrund von Rückenproblemen

 Zwar ist ihr Vorsprung gegenüber der Zweitplatzierten von 28 auf 9 Punkte geschmolzen, allerdings bleibt Magdalena Neuner auch nach dem für sie enttäuschenden 12. Platz im Verfolgungsrennen an der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung und geht nach dem dritten Weltcupwochenende in Hochfilzen in dieser Position in die Weihnachtspause. Noch beim ersten Schießen sah es für die Aufholjagd der Rekord-Weltmeisterin bestens aus: Schnell und sicher traf sie alle Scheiben und brachte sich anschließend auf Platz drei, indem sie an der vor ihr gestarteten Helena Ekholm vorbei ging; ihr Abstand auf die gestrige Sprint-Siegerin Olga Zaitseva hatte sich bis zur erneuten Ankunft an der Schießanlage um fast zehn Sekunden auf 35.2 Sekunden reduziert. Dann allerdings ließ sie in dem für sie ansonsten sicheren Liegendanschlag zwei Scheiben stehen und kehrte als Neunte ins Feld zurück ; der Rückstand auf Zaitseva hatte sich auf 1:17.1 Minuten vergrößert. Beim Stehendschießen kamen leider jeweils zwei weitere Strafrunden hinzu, so dass eine Platzierung unter den Top Ten unwahrscheinlich wurde. Von Position 14 kämpfte sich die Wallgauerin noch bis auf die 12 vor; 2:18.4 trennten sie am Ende von der Russin, die einen fehlerlosen Start-Ziel-Sieg hinlegte.
Der Grund für diesen unbefriedigenden Rennverlauf waren wohl Rückenprobleme, über die Magdalena Neuner schon am Vorabend geklagt hatte. Aber gerade das Zurückkommen ist die Stärke der 24-Jährigen Oberbayerin und darauf darf man sich ab 4. Januar 2012 beim Weltcup 4 in Oberhof wieder freuen.

Das Top Ten Ergebnis des Rennens
 1. Olga Zaizewa, RUS, 0+0+0+0, 20:36,6 6. Andrea Henkel, GER, 0+0+0+1, +1:21,4
 2. Elena Ekholm, SWE, 0+0+0+1, +29,1 7. Anna Bogalij-Titowez, RUS, 0+0+0+0, 1:38.4
 3. Darya Domracheva, BLR, 1+1+0+1, +44,7 8. Marie Dorin Habert, FRA, 0+0+0+2, +1:41,9
 4. Tora Berger, NOR, 1+0+0+0, +1:03,4 9. Olga Wiluchina, RUS, 0+2+0+1 +1:48,9
 5. Kaisa Mäkärainen, FIN, 1+0+1+2, +1:13,810. Wita Semerenko, RUS, 0+0+1+1, 1:55,9
  
12. Magdalena Neuner, GER, 0+2+2+2, +2:18,428. Miriam Gössner, GER, 1+1+1+2, +4:33,1
23. Franziska Hildebrand, GER, 0+1+1+0, +3:45,535. Nadine Horchler, GER, 0+0+2+1, +5:13,7

sg, 17.12.2011


Sprint: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Auch wenn Magdalena Neuners „Stockerlserie“ heute mit ihrem vierten Platz im Sprint unterbrochen wurde, ist das für die Topsportlerin aus Wallgau ein umso größerer Ansporn für das morgige Verfolgungsrennen. „Dieses Mal kann ich von hinten angreifen“, formulierte die 24-Jährige und die Freude darauf konnte man ihr förmlich ansehen. Bei den ersten beiden Weltcup-Wochenenden in Östersund und Hochfilzen hatte sie die beeindruckende Bilanz von insgesamt 3 dritten und 2 ersten Plätzen geschafft. Der 7,5-km-Sprint am dritten Weltcup-Wochenende, das aufgrund der Absage des französischen Annecy wiederum im österreichischen Hochfilzen stattfand, war durch starken Wind und dementsprechende Probleme am Schießstand geprägt. Magdalena Neuner, die im Liegend- und Stehendanschlag jeweils einmal ihr Ziel verfehlte, meinte dazu: „Ich habe noch ganz gute Bedingungen gehabt. Läuferisch dauerts bei mir noch ein bisschen.“ Und auch Ex-Biathlet Sven Fischer kommentierte im Fernsehen: „Ihre erste Runde war noch verhalten, in Runde zwei und drei nahm sie dann Fahrt auf.“ Magdalena Neuner startet beim Verfolger 44,9 Sekunden nach der heute Erstplatzierten Olga Saizewa aus Russland, die nur einmal in die Strafrunde musste und in der Loipe topfit war. Auch die Weißrussin Darja Domratschewa, die genau so oft wie die deutsche Frontfrau „kreiseln“ musste, war schnell unterwegs; sie kam mit 13,9 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Das Top Ten Ergebnis des Rennens
 1. Olga Zaizewa, RUS, 0+1, 20:36,6 6. Jialin Tang, CHI, 0+0, +59,6
 2. Darya Domratschewa,BLR, 1+1, +13,9 7. Marie Dorin Habert, FRA, 0+1, +59,6
 3. Helena Ekholm, SWE, 1+0, +30,2 8. Weronika Novakowska, POL, 1+0, +1:02,4
 4. Magdalena Neuner, GER, 1+1, +44,9 9. Kaisa Mäkärainen, FIN, 1+2, +1:02,7
 5. Wita Semerenko, UKR, 0+1, +55,710. Nastassia Dubaresawa, BLR, 0+1, +1:06,5
  
14. Andrea Henkel, 1+1, +1:14,939. Nadine Horchler, GER, 0+1, +2:15,7
25. Franziska Hildebrand, GER, 0+1, +1:41,542. Miriam Gössner, GER, 2+2, +2:19,1
37. Tina Bachmann, GER, 1+3, +2:06,8 

sg, 16.12.2011

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung