Rechtliche Grundlagen

 1. Gebühren

Die Benutzungsgebühren betragen für Kinder im Alter zwischen 3 Jahren bis zur Einschulung bei Buchungszeiten

> 3-4 Stunden 88,--€ monatlich
> 4-5 Stunden 93,--€ monatlich
> 5-6 Stunden 101,--€ monatlich
> 6-7 Stunden 109,--€ monatlich
> 7-8 Stunden 117,--€ monatlich
> 8-9 Stunden 125,--€ monatlich
> 9-10 Stunden 133,--€ monatlich

 

Die Benutzungsgebühren betragen für Kinder unter 3 Jahren bei Buchungszeiten

> bis 2 Stunden 91,--€ monatlich
> 2-3 Stunden 97,--€ monatlich
> 3-4 Stunden 102,--€ monatlich
> 4-5 Stunden 108,--€ monatlich
> 5-6 Stunden 113,--€ monatlich
> 6-7 Stunden 121,--€ monatlich
> 7-8 Stunden 133,--€ monatlich
> 8-9 Stunden 145,--€ monatlich
> 9-10 Stunden 157,--€ monatlich

Die Gebühren werden für 12 Monate erhoben. Die Gebühr für das zweite den Kindergarten besuchende Kind wird auf 50% des jeweiligen zu entrichtenden Betrages festgesetzt. Ab dem dritten Kind werden keine Gebühren mehr erhoben. Voraussetzung dafür ist, dass die Kinder zeitgleich die Einrichtung besuchen.

 

Für Schüler betragen die Benutzungsgebühren bei Buchungszeiten

> bis 2 Stunden 50,--€ monatlich
> 2-3 Stunden 55,--€ monatlich
> 3-4 Stunden 65,--€ monatlich
> 4-5 Stunden 75,--€ monatlich
> 5 Stunden 85,--€ monatlich

Die Gebühr wird für 11 Monate erhoben. Eine Zweitkindermäßigung wird nicht gewährt.

Die Benutzungsgebühren für Schulkinder erhöhen sich zum 01.09.2014                 jeweils um 10 €.

 

2. Satzung

Die Satzung für den gemeindlichen Kindergarten, sowie die aktuelle Gebührensatzung sind im Kindergarten oder der Gemeinde einzusehen.

Rechtliche Grundlagen

 

 

 

 

 

 

3. Versicherung und Haftung

Die Kinder sind für die Zeit des Kindergartenaufenthalts, sowie auf dem Hin- und Rückweg in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Es ist darauf zu achten, dass der sicherste Weg genommen wird. Im Falle eines Unfalls erstellt der Kindergarten einen Bericht und leitet diesen an die Versicherung weiter. Die Aufsichtspflicht der pädagogischen Fachkräfte beginnt mit der persönlichen Übergabe des Kindes und endet mit der Verabschiedung. Während der Öffnungszeiten und bei Veranstaltungen (außer es wird in der Einladung die Aufsichtspflicht den Eltern übertragen) werden die Kinder von uns betreut und beaufsichtigt. 

Rechtliche Grundlagen 2