Maibaumaufstellen

…der Maibaum - Wahrzeichen von Krün & Mittenwald...

Das Aufstellen des Maibaumes in den historischen Ortszentren der Alpenwelt Karwendel ist zweifellos ein Stück bayerisches Brauchtum. Urlaubsgäste und einheimische Besucher werden gleichermaßen durch dieses Kulturspektakel angezogen und feuern die Burschen des Trachten- oder Fingerhaklervereins an, die riesige Fichtenstämme mit vereinter Muskelkraft Zentimeter für Zentimeter in die Senkrechte hieven.

Im Jahre 1939 wurde der erste Maibaum in Krün aufgestellt, seit damals wurden vom Trachtenverein insgesamt 22 Maibäume im malerischen Ortskern errichtet. Traditionell ist in Krün der größte Maibaum im oberen Isartal zu sehen – der letzte war stolze 43 Meter hoch. Etwas kleiner, dafür mit den Farben des bayerischen Himmels – weiß & blau – kunstvoll bemalt ist auch der Maibaum im Mittenwalder Ortskern Sehenswürdigkeit, Wahrzeichen und Treffpunkt zugleich. Nachdem der traditionelle Maibaum lange Jahre neben dem Rathaus zu sehen war, wurde dieser, festlich umrahmt mit Musik und Tanz, am 01. Mai 2013 erstmals am Dekan-Karl-Platz errichtet.

Beim Aufstellen packen alle mit an, auch der Vereinsnachwuchs hilft kräftig mit und so wird dieses bayerische Brauchtum am Leben erhalten und auch von dieser Generation weitergegeben.

Tipp:

  • viele weitere Informationen zu Kultur und Brauchtum in der Alpenwelt Karwendel haben wir hier für Sie zusammengestellt.
  • für Fragen rund um die Alpenwelt Karwendel mit ihren Urlaubsorten Mittenwald, Krün und Wallgau stehen Ihnen die Urlaubsberater jederzeit gerne zur Verfügung.
  • NEU – nutzen Sie die mobile Version der Alpenwelt Karwendel mit Ihrem Smartphone oder Tablet. Einfach www.alpenwelt-karwendel.de aufrufen und lossurfen…

 

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung