Kooperation

1. Teamarbeit

Als Voraussetzung für eine pädagogisch effektive Arbeit sehen wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit des gesamten Teams. Wir pflegen einen partnerschaftlichen Kontakt und sorgen somit für ein positives Arbeitsklima in unserer Einrichtung. Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen zu Sitzungen mit dem Erzieherteam oder auch mit dem gesamten Kindergartenpersonal. Dort besprechen wir die pädagogische Arbeit mit den Kindern, beraten und planen gemeinsam (z.B. Feste und Feiern im Jahresverlauf) und tauschen Erfahrungen aus. Auch berufliche Weiterbildung und die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen, sind uns ein Bedürfnis. Das Führen von Anleitergesprächen, sowie einzelnen Fallbesprechungen miteinander, rundet unsere Teamarbeit ab.

Kooperation


 

 

 

 

 

 

2. Elternarbeit

Die wichtigsten Bezugspersonen für die Kinder sind die Eltern. Da der Gemeindekindergarten „Isarzwerge“ eine familienergänzende Einrichtung ist und wir unserem Bildungs- und Erziehungsauftrag, zum Wohle des Kindes, gerecht werden möchten, ist eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern unerlässlich. Wir sind bemüht, Ihnen viele Informationen weiterzugeben, um unsere Arbeit so transparent wie möglich zu machen. Außerdem sind wir bemüht, Ihnen regelmäßig Auskunft über den Entwicklungsstand Ihres Kindes zu geben.

Formen unserer Elternarbeit:

- Ausführliches Aufnahmegespräch
- Tür- und Angelgespräche
- Entwicklungsgespräche
- Elternabende: Informationselternabend mit
  Elternbeiratswahl, Themenbezogene Elternabende mit Referenten,
  Schultütenbasteln
- Elternbriefe
- Informationen an den Pinnwänden
- Gemeinsame Feste und Aktionen
- Tag der offenen Tür
- Schnuppertag
- Umfragen und Bedarfsermittlungen
- Kummerkasten
- Elterncafe
- Präsentation im Internet
- Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat

 

3. Elternbeirat

Der Elternbeirat wird von den Eltern zu Beginn eines jeden Kindergartenjahres nach den Vorschriften des Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes gewählt. Er hat beratende und unterstützende Funktion und soll die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Erzieherinnen, Träger und Grundschule fördern. Er bietet Hilfe und Unterstützung bei Festen und Veranstaltungen und bezieht die anderen Eltern mit ein. Ohne persönlichen Einsatz der Eltern können wir keine größeren Kindergartenfeste veranstalten. Der Elternbeirat wird von der Leitung und dem Träger informiert und angehört, bevor wichtige Entscheidungen getroffen werden. Es ist sehr wichtig, dass ein regelmäßiger Austausch stattfindet. Vom Elternbeirat gesammelte Spenden werden vom Träger der Einrichtung verwaltet. Über die Verwendung der Gelder entscheidet der Elternbeirat selbst. Der Elternbeirat hat einen jährlichen Rechenschaftsbericht gegenüber den Eltern und dem Träger abzugeben. Die Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat ist offen und vertrauensvoll.

 

4. Vernetzung

Der Kindergarten befindet sich im kooperativen Austausche mit folgenden Einrichtungen:

- Schule
- Pfarramt
- SPZ
- Gesundheitsamt
- SOS-Kinderzentrum
- Fachschulen
- Vereine
- Andere Kindergärten
- Polizei
- Seniorenheim
- Tageszeitung
- Therapeuten
- Gemeinde Mittenwald
- Jugendamt/Sozialamt

 

5. Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Uns ist es wichtig, unsere Arbeit der breiten Öffentlichkeit transparent zu machen. Wir veröffentlichen unsere Kindergartenkonzeption und setzen zu besonderen Anlässen Presse- und Fototermine an. Mittels Plakataushängen informieren wir über besondere Veranstaltungen. 

 Kooperation 2