Galakonzert der Stadtmusikkapelle Wilten

Am Samstag, 11. April 2015 dürfen wir wieder die Stadtmusikkapelle Wilten mit ihrem Frühjahrs-Galakonzert um 20.00 Uhr im Kurhaus Krün begrüßen.

Der Name der Stadtmusikkapelle Wilten leitet sich vom ältesten Stadtteil Innsbrucks WILTEN ab, der im Süden der Stadt, am Fuße des geschichts- und traditionsträchtigen Berg Isel liegt. In alten Urkunden des Stiftes Wiltens ist das Geburtsjahr der Musikkapelle Wilten mit 1650 verbrieft - damals noch als eine der zu dieser Zeit gebildeten Pfarrmusiken.

Zu einer regulären "Musikbande" formierte sich die Wiltener Musik erst 1814 nach der Rückkehr Tirols nach Österreich. Bei der Bestattung der sterblichen Überreste Andreas Hofers in der Hofkirche, durften die Rotjacken - sie waren eine der ersten Nordtiroler Blasmusikkapellen, die in Tracht (roter Rock, schwarze Kniehose, Wipptaler Hut) aufmarschierten - den Trauerkondukt anführten. Sie stachen schon damals durch ihren Vortrag aus den aufmarschierten Musikanten hervor. Seit dieser Zeit sind die Wiltener ununterbrochen urkundlich bei feierlichen Anlässen in Tirol genannt, sei es nun beim Empfang einer kaiserlichen oder königlichen Hoheit in Innsbruck oder bei allen großen Landesfesten. 1848 machten sie sich zu einer ihrer ersten längeren Reisen nach Bozen auf, wo ihnen Erzherzog Rainer Beifall klatschte. Diesem Gastspiel sollten im Laufe der Jahre noch Konzertreisen in die meisten Länder Europas und sogar nach Nord- und Südamerika folgen.

Tipp:

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung