Bergeweise Abenteuer für Familien

Die bayerische Bergnatur und das Ferienprogramm der Alpenwelt Karwendel bescheren Kindern viel Naturerfahrung, Spaß und vielleicht neue Freunde. Die sagenhafte Geisterklamm, der kitzlige Barfußpfad und sieben andere Erlebniswege steigern die Wanderlust. An kIeinen Bergseen oder der Isar, auf Kletterfelsen oder Bergwiesen tobt sich‘s genauso gut wie auf dem Spielplatz.

„Schulstress ade“ heißt es in den Oster-, Sommer- und Weihnachtsferien in der Alpenwelt Karwendel in Bayern. Besonders im Hochsommer lädt der Kinderclub zu vielen Abenteuern in der Natur ein, von Entspannung bis Action. Liebevoll betreut gehen Kinder zwischen sechs und 12 Jahren rund um Mittenwald, Krün und Wallgau auf Tour: Tierfreunde suchen mit Lamas das Indianer-Tipi oder machen ihr Bauernhof-Diplom. Technik-Fans schauen in den Maschinenraum der Karwendelbahn, Sportskanonen sausen am Seil über die rauschende Isar oder sammeln Kletter-Knowhow. Teenies sind beim Jugendprogramm unter sich und haben ebenfalls Spaß in der Natur.

Auch gemeinsam können Familien in der Alpenwelt Karwendel erleben, wie abwechslungsreich die oberbayerische Bergnatur ist. „Abenteuerlust statt Wanderfrust“, lautet das Motto. Rauschende Bäche und Klammen wie die Leutascher Geisterklamm, Kletterfelsen oder -bäume, aber auch spannende Geschichten lassen Kinder jede Mühe vergessen. Stets ist ihre Phantasie oder Konzentration gefordert. Wenn sie etwa am kitzelnden Barfußwanderweg tapsen, auf den Geologie-Pfaden den Spuren eiszeitlicher Gletscher folgen oder auf dem Drei-Seen-Wanderweg mit der Riesenrutsche belohnt werden. Am Mittenwalder Klettersteig können Geübte sogar über acht Zweitausender kraxeln. Dort oben an der Bergstation der Karwendelbahn thront das „Riesenfernrohr“, Deutschlands höchstes Naturinformationszentrum auf 2244 Metern mit einer interaktiven Ausstellung über den Lebensraum Hochgebirge. Natürliche kindgerechte Spiel- und Rastplätze liegen meist direkt am Weg: klare Bäche, kleine Seen, gemütliche Almen für eine Kaiserschmarrn-Pause oder die naturnahen Auen der Isar. Bayerns drittgrößter Fluss darf bei Krün und Wallgau noch so fließen wie er will und ist ein Paradies für kleine und große Dammbauer. Das Kinderprogramm und verschiedene Familienangebote findet man im Veranstaltungskalender unter www.alpenwelt-karwendel.de.

Für Seensüchtige und Wasserratten

Gleich acht kleine Seen finden Wasserratten in der Alpenwelt Karwendel. Wie Edelsteine leuchten sie von der Karte und sind immer wieder Ziele auf dem vielfältigen Wander- und Radfahrwegenetz. Wer etwa den Drei-Seen-Weg nimmt, spaziert rund dreieinhalb Stunden über bunte Wiesen. An der Badestelle am Nordende des Barmsees taucht man quasi in das Spiegelbild des Karwendelmassivs ein, ein beliebtes Fotomotiv. Von dort wandert man 20 Minuten zum Geroldsee, einem Moorbadesee, der wild-romantisch inmitten von Wiesen und Wald liegt und um den seltene Blumen wie Orchideen gedeihen. Ein „Magnet“ für Familien ist der Grubsee: Als wärmster der Region mit bis zu 24 Grad warmem Wasser bietet er ein Freibad mit großer Rutsche und einen Bootsverleih.

Isar-Rutsche, Hochseilgarten und Tipi

Für eine Abkühlung ist auch die Isar-Rutsche auf dem Campingplatz „Isarhorn” gut. Auf dem 40 m langen „Flying Fox“ saust man über die Isar. Die Seilfahrt über den Wildfluss ist für alle Altersgruppen geeignet und erfolgt nach Lust und Laune mit oder ohne Wasserkontakt. Große und kleine Kletterer können dort außerdem am Isarturm und dem 300 Meter langen Waldseilgarten inklusive Kinderparcours für die Kleineren turnen. Bei beiden trainiert Groß und Klein Konzentration, Koordination sowie physische und psychische Fitness, am Seilgarten zudem noch Teamgeist. Der Turm bietet Fortgeschrittenen knappe 200 m² Kletterfläche mit bis zu elf Meter hohen Routen. Das Team der Bergschule Alpenwelt Karwendel bietet dort neuerdings auch wild-west-romantische Übernachtungen im Tipi an. Aktuelle Öffnungszeiten, Informationen und Anmeldung unter Tel. (0175) 24 66 966 oder www.alpenwelt-event.de

Geheimnisvolle Spuren im Gestein

Die Isar fördert täglich Jahrmillionen alte „Rolling Stones“ aus dem Karwendelgebirge zutage. Beim Streifzug durch die Bachbette der Alpenwelt Karwendel gibt es so jede Menge zu entdecken. Drei geologische Wanderwege – darunter Bayerns 1. Kieselstein-Lehrpfad am Isarufer bei Krün – erzählen von der Eiszeit, der Alpenfaltung und lüften das Geheimnis so mancher Spuren im Gestein. Wer sich das Gehen gerne mit guten Geschichten verkürzt, ist bei Sepp Karner alias „Graf zu Stein“ gut aufgehoben. Fossilien und seltene Steine faszinieren den Hobby-Geologen seit über 25 Jahren, und Isarkiesel sind seine Leidenschaft. Wer ein besonders schönes Stück findet, kann es nach der Tour in der Werkstatt der Karners zu einem schmucken Souvenir polieren. Jeden Dienstag um 14 Uhr für Kinder ab sechs Jahren, Information / Anmeldung bei Geo-Trip, Tel. (08825) 562 oder www.geo-trip.de

Wandern, wo der Klammgeist haust

Sagenhaft wandern lässt es sich in der Leutascher Geisterklamm bei Mittenwald: Die Klamm ist wegebauliche Meisterleistung und fantastische Erlebniswelt zugleich. Auf Metallstegen hoch über der tosenden Leutascher Ache erlebt man die wilde Schlucht an der Grenze Bayerns zu Tirol. Höhepunkt ist der schmale Steig, der sich zunächst durch die Enge schlängelt und anschließend auf eine 80 Meter hohe Panoramabrücke führt. Von dort genießt man einen herrlichen Blick über das Geisterreich und das Karwendelgebirge. „Es war vor zirka 20.000 Jahren, als mächtige Eisströme vom Inntal kommend das Leutaschtal zudeckten und sich über den Buckel des Franzosensteigs wie ein riesiges, behäbiges Tier wälzten...“ so beginnt die Sage vom Klammgeist. Höllenwasser, Geistergumpen, Hexenkessel und Teufelswasser, eine Erlebniswelt aus Strudeln, Sturzbächen, Gumpen, Fels und Stein, das ist seine Heimat und die seiner Kobolde, Feen und Wasserzwerge. Man begeht die Klamm auf dem Mittenwalder Wasserfallsteig und zwei Rundwegen, dem Koboldpfad (1,9 km) oder dem Klammgeistweg (3 km).

Kitzeliger Barfußwanderweg

26 Knochen, 100 Bänder und 33 Muskeln, daraus besteht unser Fuß. Beim Mittenwalder Barfußwanderweg am Kranzberg sind alle in Aktion. „Unten ohne“ zu wandern stärkt Muskeln und Gelenke, Herz und Kreislauf und unser Immunsystem. Die Besucher des Barfußpfades tasten, hören, riechen, spüren und genießen dabei den Ausblick auf die Bergnatur. Auf 1,6 Kilometern erwandern sie 24 ideenreiche Stationen. Barfuß geht es über Schotter und Kies, Rinde, Moos und Tannenzapfen, durch erfrischendes Gebirgswasser sowie über leicht federnde Bergwiesen. An der Wasserstation darf nach Lust und Laune gespielt und gekneippt werden. Man beginnt am 1223 m hoch gelegenen Berggasthof Sankt Anton, nahe der Bergstation des Kranzberg-Sesselliftes. Nach dieser kostenlosen Fußreflexzonenmassage sind nahe Einkehrmöglichkeiten zu empfehlen, wie die Wildensee- und Korbinianhütte, das Gipfelhaus am Hohen Kranzberg oder die Berggaststätte Sankt Anton.

Informationen speziell für Familien:
• Kostenloser Flyer „Familien-Tipps“
• Ferienprogramm des Kinderclubs Alpenwelt Karwendel
• Gratis Wanderbroschüre „Traumpfade“ inkl. Einkehrmöglichkeiten

 

 

(8162 Zeichen)

Pressedownloads

Medien-Kontakt für Interviewpartner, Fotos in hoher Auflösung und bei weiteren Fragen: Andrea Schmölzer von peak pr, Tel: +49-8151-773 773, E-mail: schmoelzer@peak-pr.de

Download Bild

Beim Familienurlaub mal wieder Zeit füreinander haben, © Jens Palfi Familienausflug
157 KB

Urlaub in Bayern - Baden und schwimmen im Geroldsee in der Alpenwelt Karwendel, © Jens Palfi Baden am Geroldsee
129 KB

Themenweg die Leutascher Geisterklamm der Wanderweg von Mittenwald nach Tirol, © Wolfgang Ehn Panoramabrücke
177 KB

Urlaub mit Familie und Kinder in Mittenwald, Krün und Wallgau, © Alpenwelt Karwendel Naturkinder
388 KB

Kinderprogramm in der Alpenwelt Karwendel - Natur erleben, © Georg Schober Bauernhoftour
204 KB

wandern mit der Familie im Urlaub in Bayern in der Nähe von Zugspitze und den Tiroler Bergen, © Jens Palfi Familienwanderung
144 KB

Familienurlaub mit Kinder wandern, Rad fahren und erholen in der Alpenwelt Karwendel, © Idee und Werbung Familienurlaub
251 KB

Suchen & Buchen

Detailsuche
Detailsuche

Prospekte, Newsletter, Hotline

  • Prospektbestellung